Home » Kant Und Die Aporetik Moderner Subjektivitat: Zur Verschrankung Historischer Und Systematischer Momente Im Begriff Der Selbstbestimmung by Michael Stadtler
Kant Und Die Aporetik Moderner Subjektivitat: Zur Verschrankung Historischer Und Systematischer Momente Im Begriff Der Selbstbestimmung Michael Stadtler

Kant Und Die Aporetik Moderner Subjektivitat: Zur Verschrankung Historischer Und Systematischer Momente Im Begriff Der Selbstbestimmung

Michael Stadtler

Published October 19th 2011
ISBN : 9783050051802
Hardcover
627 pages
Enter the sum

 About the Book 

Die ausseren Bedingungen, unter denen gehandelt und gedacht wird, beeinflussen das Denken nicht bloss auf der Ebene der empirischen Inhalte selbst, sondern reichen bis in die denkende Reflexion des Denkvermogens hinein: In philosophischen KonzeptenMoreDie ausseren Bedingungen, unter denen gehandelt und gedacht wird, beeinflussen das Denken nicht bloss auf der Ebene der empirischen Inhalte selbst, sondern reichen bis in die denkende Reflexion des Denkvermogens hinein: In philosophischen Konzepten des Selbstbewusstseins koinzidieren formale und historische Elemente. In Form eines kritischen Kommentars der Schriften Kants seit dessen Kritik der reinen Vernunft verfolgt Michael Stadtler den begrifflichen Ort von Subjektivitat, ausgehend von der Geschichtsphilosophie, durch Politik, Recht, Moral, Erkenntnistheorie und Teleologie hindurch zuruck in ihren intelligiblen Kern. Dabei werden Bruchstellen der Kantschen Theorie zugespitzt und exponiert, um an ihnen Momente oder Desiderate historischer Erfahrung sichtbar zu machen. Damit pladiert der Autor fur einen kritisch gewendeten Subjektbegriff, der selbst praktisch und historisch vermittelt ist. Kants Wendung zur Kulturgeschichte in der Kritik der Urteilskraft bietet Anknupfungspunkte fur den Gedanken, durch kollektives vernunftgeleitetes Handeln die objektiven Bedingungen des Handelns selbst aus Vernunft zu gestalten.